Zwei Städte, eine Geschichte

Peterburger Skizzen

Russische Städte begnügen sich nicht mit einfachen Ortsschildern. Sie beauftragen Bildhauer, Kunstschlosser und Architekten mit fantasievoll symbolischen Kreationen, und je größer eine Kommune, desto monumentaler gerät in der Regel ihre Begrüßungsskulptur.

weiterlesen

Два города, одна история

Русские города не привыкли довольствоваться обычными указателями с названиями.

да́лее

Warschau Skyline

Terrain großer Hoffnungen

Warschau boomt auch ohne Europameisterschaft. Jedenfalls diesseits der Weichsel, in der westlichen Stadthälfte, seit altersher Ort für Regierung, Handel und Kultur. Auf der anderen Seite, im Stadtteil Praga, richten sich alle Hoffnungen auf das neue Nationalstadion: ein gewaltiges Ufo, das am wilden Ostufer gelandet ist. Ein Reisebericht.

weiterlesen


iwanowo

Moderne oder Sezession?

Eindrücke vom 19. Wiener Architekturkongresses „Sowjetmoderne 1955-1991“

Irgendwann stand auf der Bühne ein Moskauer Architekt, quicklebendig mit seinen 85 Jahren, und erzählte aus seinem Leben. Von der berühmten Rede im Dezember 1954, in der Nikita Chruschtschow die Ausschweifungen der stalinistischen Architektur verurteilte und die Hinwendung zum industriellen Massenbau verkündete, habe er morgens aus der Zeitung erfahren.

weiterlesen

Europas Mitte weit im Osten

Košice – die kaum bekannte Kulturhauptstadt

Ja, es stimmt, Košice ist nicht ganz leicht zu erreichen. Immer noch ist die Fahrt über Budapest kürzer als über Bratislava. Doch wenn sie dann in ihrem weiten Talkessel vor einem auftaucht, ist die Stadt einfach schön. Nach Norden sanft bewaldete Berge, im Süden die pannonische Ebene, wo der Tokajer wächst: Hier, wo die Slowakei an Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt, hat die ungemein reizvolle Region zwischen Tatra und Karpaten ihr urbanes Zentrum.

weiterlesen